Ladungssicherung für LKW

Grundsätzlich gilt, dass sowohl der Fahrzeughalter, als auch der Fahrer für die Ladungssicherung Lkw sowie Ladungssicherung im Sprinter verantwortlich ist. Bei falscher Ladung können beide zur Verantwortung herangezogen werden.

Im Falle von mangelhaft gesicherter Ladung ist die Polizei berechtigt, die Weiterfahrt zu untersagen. Zudem kann je nach Sachverhalt eine Strafe von etwa durchschnittlich 80 € und bis zu 3 Punkten im Verkehrsregister folgen.

Bei einer rampenlosen Beladung kann unter Umständen auch der Verlader zur Rechenschaft gezogen werden. Eine eindeutige rechtliche Regelung gibt es bisher noch nicht.

Fakt ist, dass es mehrere Verfahren gegeben hat, in welchen die Verlader “schuldig“ gesprochen wurden. Hierzu diente als Grundlage ein Urteil, in welchem begründet wurde, dass die Person, die die Sicherung der Ladung leitet, mitverantwortlich ist.

Ladungssicherung LKW

Sollte keine bestimmte Person als “beauftragt“ benannt worden sein, kann sogar die Geschäftsleitung zur Verantwortung herangezogen werden. Zu beachten ist auch, dass der Fahrer zum Verlader wird, sobald er die Ladungssicherung des Lkw selbst vornimmt.

Ladungssicherung für Lastkraftwagen

Alle zu transportierende Güter müssen so gesichert sein, dass auch bei verkehrsschwierigen Situationen, diese weder sich noch anderes Gut zerstören. Demnach gilt natürlich ebenso, dass keines der Güter gar herausfallen kann.

Den ganzen Beitrag lesen »

Ladungssicherungsnetz – Fracht sicher transportieren

Die Sicherung von LKW-Ladungen ist ein schwieriges, aber wichtiges Thema, das viel Verantwortung mit sich bringt. Ladungssicherungsnetze helfen dabei.

Im Straßenverkehr wirken verschiedene Kräfte auf die Ladung: Durch die Masseträgheit beim Beschleunigen oder Bremsen, durch Zentrifugal- und Zentripetalkräfte beim Durchfahren von Kurven und vertikal durch die Gravitationskraft bei Unebenheiten des Fahrbahnbelags.

Verantwortlich für das korrekte Sichern der Ladung ist je nach geltendem Recht der Verlader, Absender und Fahrer bzw. Frachtführer. Bei Zuwiderhandlungen drohen eine Untersagung der Weiterfahrt durch die Polizei und/oder Bußgelder und Punkte im Zentralregister in Flensburg.

Gänzlich die Verantwortung von sich weisen kann der Fahrer nur dann, wenn der LKW vor Fahrtantritt vom Absender oder dem Zoll verplombt wurde.

Ladungssicherungsnetze für wertvolle Fracht

Generell wird bei der Sicherung von Ladungen zwischen der kraftschlüssigen und der formschlüssigen Ladungssicherung unterschieden.

Den ganzen Beitrag lesen »